[PAGE_STYLE]

Häufig gestellte Fragen

Klicken Sie auf die Schaltflächen unten, um Antworten auf häufig gestellte Fragen

Der Gerichtsvollzieher

  • Ein Gerichtsvollzieher hat schriftlich seinen Besuch angekündigt.

    Der Gerichtsvollzieher erscheint an dem im Schreiben angegebenen Datum. Die Akte liegt nun beim Gerichtsvollzieher. Wir können in diesem Stadium keine Ratenzahlungen vereinbaren oder andere Vereinbarungen mit Ihnen treffen. Sie müssen zu Hause sein, wenn der Gerichtsvollzieher erscheint. Mit dem Gerichtsvollzieher können Sie weitere Absprachen treffen.

  • Nach dem Schreiben, in dem der Besuch angekündigt wurde, habe ich bezahlt. Kommt der Gerichtsvollzieher nun trotzdem noch?

    Wenn Sie bezahlt haben, planen Sie bitte immer eine Bearbeitungszeit von mindestens zwei Werktagen ein. Wenn die Zahlung bei GGN invoned eingegangen ist, wird dies dem Gerichtsvollzieher telefonisch mitgeteilt. Ob der Gerichtsvollzieher rechtzeitig zurückgerufen werden kann, hängt also vom Datum der Bezahlung sowie vom Datum des Eingangs bei GGN invoned ab. Sie müssen also so schnell wie möglich nach dem Schreiben, in dem der Besuch des Gerichtsvollziehers angekündigt wird, bezahlen. 

  • Mein Hausrat und/oder Auto wurde(n) gepfändet.

    Der Gerichtsvollzieher hat ein „Protokoll über die Pfändung beweglicher Sachen“ hinterlassen. In diesem Protokoll ist angegeben, wann die gepfändeten beweglichen Sachen verkauft werden. Um die Durchführung dieses Verkaufs zu verhindern, müssen Sie so schnell wie möglich Kontakt mit uns aufnehmen. Die Pfändung kann nur dadurch aufgehoben werden, dass der vollständige Betrag, auf den sich die Pfändung erstreckt, samt den zugehörigen Kosten auf das Bankkonto mit der IBAN NL68 INGB 0003086403 zugunsten von GGN Mastering Credit NV unter Angabe des Verwendungszwecks überwiesen wird. Sie können Ihre Zahlung auch über iDEAL leisten. Dadurch verhindern Sie den Verkauf Ihres Hausrats oder Autos. 

  • Meine unbewegliche Sache wurde gepfändet.

    Der Gerichtsvollzieher hat Ihnen ein „Protokoll über die Pfändung unbeweglicher Sachen“ zugestellt. In diesem Protokoll ist angegeben, welche unbewegliche Sache gepfändet wurde. Diese Pfändung wird auch im Grundbuch eingetragen und dem Hypothekarkreditgeber zugestellt. Um zu verhindern, dass die unbewegliche Sache verkauft wird, müssen Sie so schnell wie möglich Kontakt mit uns aufnehmen. Die Pfändung kann nur dadurch aufgehoben werden, dass der vollständige Betrag, auf den sich die Pfändung erstreckt, samt den zugehörigen Kosten auf das Bankkonto mit der IBAN NL68INGB 0003086403 zugunsten von GGN Mastering Credit unter Angabe des Verwendungszwecks überwiesen wird. Sie können Ihre Zahlung auch über iDEAL leisten. Dadurch verhindern Sie den Verkauf Ihrer unbeweglichen Sache. 

  • Mein Bankkonto wurde gepfändet.

    Der Gerichtsvollzieher hat Ihnen mitgeteilt, dass Ihr Bankkonto/Ihre Bankkonten gepfändet wurde/n. Offiziell ausgedrückt, hat der Gerichtsvollzieher damit einen Beschluss über eine Drittpfändung zugestellt. Anders als bei einer Lohnpfändung gibt es bei der Pfändung eines Kontos/mehrerer Konten keine Freigrenze. Die Pfändung erstreckt sich auf das gesamte Guthaben auf Ihrem Konto/Ihren Konten. Auch Beträge, die aus Unterstützungsleistungen stammen und selbst nicht pfändbar sind (wie etwa Kindergeld und Studienzuschuss), sind im Prinzip von dieser Pfändung betroffen. Zahlungen, die nach der Pfändung auf Ihrem Konto eingehen, sind nicht von der Pfändung betroffen. Die betreffende Bank wird das Konto infolge der Pfändung im Allgemeinen sperren. Um so schnell wie möglich wieder über Ihr Konto verfügen zu können, müssen Sie Kontakt mit Ihrer Bank aufnehmen.